Hallo, ich möchte Euch hier und heute den "See im großen Moor" vorstellen. Der See liegt zwischen Meckelfeld und Hörsten in der nahen Umgebung von Hamburg. Der von mir vorgestellter See hat eine Wasserfläche von ca. 240.000 qm² und eine Wassertiefe bis zu 21 m. Der Seegrund ist teils schlammig, mit Kies bedeckt  oder heftig mit kraut bewachsen. Es gibt dort einen Badestrand und um den halben See herum Angelstellen, welche direkt am weg liegen. Die andere hälfte des Sees ist durch einen Graben vom Weg getrennt, den der Angler überqueren kann (Stege, Brücken etc.) um dann herrliche Angelplätze vorzufinden. Diese Angelstellen sind gut mit Bäumen verdeckt, dass man sich nicht ständig beobachtet fühlen muss. Es gibt einen großen Schilfgürtel und ne Menge Kanten, Plateaus und buchten. Leider finden im Sommer ne Menge Badegäste den See genauso schön wie die Angler und daher ist es manchmal sehr voll, wobei man an den stellen jenseits des Grabens seine Ruhe hat.

Zum Fischbestand: es gibt alles von a bis z (Aal, Barsch, Weißfisch, Hechte, Zander, Waller, Karpfen, Schleien und viele mehr). Das der Angeldruck eher bescheiden ist, können die Fische gut abwachsen. Es wurden schon Karpfen über 30 Pfund gefangen und vom hören sagen schon fische über 40 Pfund. Das Potenzial zu großen fischen ist vorhanden, auf jeden fall. Waller wurden bis jetzt nur kleinere Exemplare erbeutet, da niemand gezielt drauf fischt.
Auf der einen Seite kann es etwas laut werden, da genau die Bahnverbindung zum Rangierbahnhof Maschen am See vorbei führt, aber das ist eigentlich total egal!!! Der See ist absolut sauber, was man meist auch von den Angelstellen behaupten kann. Bewirtschaftet wird der See vom "Fischereiverein Meckelfeld Glüsingen e.V."
Angelscheine bekommt man entweder bei:

Tezo Angelgeräte, am kleinen Teich 5, 21217 Seevetal (nur 5 Autominuten vom See entfernt)

oder bei

Marko-Fisch , Bremer Strasse 56 , 21073 Hamburg

Tagesschein 5,00 €uro
Wochenschein 13,00 €uro
Monatsschein 26,00 €uro
Jahresschein 62,00 €uro

Erlaubt sind 2 Ruten, anfüttern erlaubt, boote leider verboten, Zelte mit festen Boden, wie fast überall, verboten. Werden aber meist geduldet, besser ist ein Schirmzelt. Allein kann es etwas nervig werden, vor allem im Sommer, wenn es Trubel am See gibt. Mit zwei Mann hat man mehr Spaß und man fühlt sich einfach besser.

Die gesetzliche Verordnungen dürfte jedem bekannt sein (keinen lebenden Köfi, etc ...). C&R ist leider nicht gestattet. Fische, die das Mindestmaß noch nicht erreicht haben, MÜSSEN vorsichtig dem Wasser wieder zugeführt werden. Jetzt noch ein paar Infos:

Es gibt keine Schutzzonen und es gelten folgende Schonzeiten:
Karpfen: 01.11. - 28./29.02. (mind. Maß 40 cm)
Schleie: wie Karpfen (mind. Maß 27 cm)
Hecht/Zander: 15.01. - 30.04. (mind. Maß 50 cm)
Forelle: 15.10. - 28./29.02. (mind. Maß 26 cm)

Die  restlichen Schonzeiten und Maße sind auf dem Angelschein vermerkt, den Ihr mit einem Fischereischein erwerben könnt.

 

Home