Eco Sleeping Bag
Als wir den Eco-Sleeping-Bag das erste Mal sahen, dachten wir, dass dies ein reiner Sommerschlafsack sein musste. Er war im Packmaß so klein und so leicht, dass man hier keine Lösung für kühlere Nächte gesehen hatte. Doch die Praxis sollte uns eines Besseren belehren.

Im Sommer fühlte man sich richtig wohl in diesem über 2m langen und 90cm breiten, dunkelbraunen Sack. Aber wenn das Thermometer nicht unter die 15 Grad Marke ging, wurde der Bag eher als Decke benutzt. Wir haben den Eco dann das ganze Jahr über bis Ende September im Gebrauch gehabt und bei den ersten Nächten unter 10 Grad punktete er weiter. Wir kamen einfach nicht an seine Grenze. Natürlich hält er in Winternacht mit Minusgraden keinen Angler warm, aber für die Extrem-Temperaturen gibt es ja auch noch den "The Frost". Allerdings habe ich für 32,00 € auf dem Markt bisher noch keinen vergleichbaren Schlafsack gefunden und so wird der Eco auch nächstes Jahr ab Frühjahr wieder mein ständiger Begleiter sein, der es weiter schafft, meine Gepäck zu minimieren - bis die ersten Schneeflocken fallen…

 

Home

© 2001-2005 by cipro.de