Wer kennt es nicht? Nach einer fischlosen Nacht werden morgens die Ruten eingeholt und das Vorfach ist verheddert.

Um solche Nächte ohne Chance auf einen Fisch soweit es geht zu reduzieren, gibt es das Kombi Rig. Dabei wird das „normale“, geflochtene Rig mit einem monofilen Stiffrig kombiniert. Der monofile Teil des Vorfachs ist dabei auf der Seite des Hakens angebracht. Beim Auswurf verhindert der steife, vordere Teil, dass das weiche, vordere Material sich (z.B. mit dem Blei) verheddern kann. Die Beweglichkeit des geflochtenen Vorfachs bleibt beim Kombirig erhalten. Der monofile Teil des Rigs wird mit Hilfe eines Wirbels mit dem geflochtenen Teil verbunden.

Anleitung und benötigte Materialien:

● Geflochtenes & monofiles, steifes Vorfachmaterial
● Wirbel
● Haken
● Schlauch
● Einen Tropfen Kleber

Der monofile Teil wird auf die passende Länge geschnitten und an einem Ende an einen Wirbel geknotet. Ans andere Ende knotet man eine Schlaufe.

Nun wird der geflochtene Teil der Schnur mit dem Haken verbunden und anschließend ebenfalls an den Wirbel geknotet. Die Knoten werden noch mit einem Tropfen Sekundenkleber fixiert und über den Hakenschenkel ein Stück Schlauch gezogen. Fertig!

 

So schaut es dann aus das fertige Rig:

 

Das Rig wird vor allem auf große Distanz eingesetzt, da bei Gewaltwürfen die meisten Verwicklungen auftreten.

by Ralph Schwidetzky aka RS_90