Am 21. 2. 2005 war es wieder so weit, Markus Sippel lud zum zweiten Mal in das Märkisches Austellungs- und Freizeitzentrum (MAFZ) zum Karpfenanglermeeting Berlin/Brandenburg 2005. Viele bekannte Aussteller, darunter das Nash Team Deutschland, Successful Baits, M & M Baits ... die Watersportcentrale Genk und nicht zuletzt cipro.de folgten seinem Ruf und stellten ein überaus reichhaltiges und abwechslungsreiches Angebot zur Schau, doch dazu später mehr…

Schon freitags beim Aufbau hatten alle Aussteller jede Menge Spaß und dies sollte sich das gesamte Wochenende so fortsetzen! Um 23:00 hatten es dann auch die Letzten geschafft ihren Stand aufzubauen und der Zuschauerstrom konnte die heiligen Hallen fluten.

Pünktlich um 08:30 öffneten sich die Pforten und das Event konnte seinen Lauf nehmen. Großen Anklang bei vielen Besuchern fand das Partikelsortiment der Watersportcentrale und schon am frühen Nachmittag des ersten Tages waren sämtliche Tigernuts und Hanfreserven aufgekauft. Doch zum Glück gab es noch einige andere interessante Angebote. So waren M & M Baits mit ihrem klasse Bait und Flavourangebot genau so vor Ort wie die Marke unter dem Totenkopf – angeführt von Oberpirat Sebastian Rozwadowsky. Markus Sippel bot an seinem Stand vom MS Tackle Shop Exklusivwahre aus England an.

Dierk Hoyer vom Nash Team Deutschland war ebenfalls mit seinen Kollegen angereist um den Kunden alle Neuerungen vorzustellen. Nebenan war die Fa. Pelzer, unter der Führung von Kay Synwoldt am Start. Auch die Leseratten unter den Besuchern konnten ihren Wissensdurst an den Ständen von Carp Mirror mit Chefredakteur Achim „Sambucca“ Seiter und Carp Connect / carp.de mit Markus Dittgen stillen.

Neues vom Ködersektor gab es von Concept 4 You, Dynamite Baits, Dragon Baits sowie Natural Carpbaits mit Thorsten Löw und Ben Boden zu bewundern. Gerade letztere sorgten ja schon des öfteren mit ihren völlig naturbelassenen Ködern für Aufsehen. Ich war übrigens nicht der einzige Österreicher am Start des Karpfenanglermeetings in Berlin/Brandenburg. So stellte Kurt Grabmayer aus Wien seine handgebauten Ruten zur schau.

Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle noch Jörg Heinemann. Der jüngste Aussteller sorgte mit einem riesen Stand und der Boilieschlacht gegen die Watersportcentrale für Aufsehen. Eine Neuerung stellte dieses Jahr die separat für die Shows zur Verfügung gestellte Halle dar. In ihr war es ein wahrer Hochgenuss die Meisterwerke einiger Größen des Karpfenangelns bewundern zu dürfen. Weiters muss man das sehr gute und reichhaltige Buffet erwähnen, an dem man jede menge Leckeres zu vernünftigen Preisen erwerben konnte.

Das gesamte Wochenende stand jedoch leider im Zeichen der kalten Jahreszeit. So verhinderten wahre Schneemassen einen größeren Besucheransturm. Die Messe war mit 2000 Besuchern jedoch trotzdem sehr gut besucht. Auch viele Allroundangler folgten dem Ruf von Markus Sippel. Sehr zum Schrecken von Kay Synwoldt, dem es bei der Frage nach einem Filetierhandschuh erstmal zwei Meter rückwärts in das Pelzer Taschenprogramm versetzte.

Alles in Allem war es ein sehr gelungenes Wochenende und man kann Markus nur zum Gelingen gratulieren. Wie er uns verriet wird die Messe nächstes Jahr voraussichtlich nur noch an einem Tag stattfinden, was für die Besucher und Aussteller sicherlich die optimalere Lösung wäre. 

TIGHT LINES

Wolfgang Wendl/Team Watersporcentrale Österreich

 

Freitag ... 12:00 Uhr
 
Sie gehören einfach zusammen
 
TNT
 
Ob das Futter reichen wird?
 
Icke und Graser (cipro.de)
 
Ist er nicht süß?!
 
Natural Carp Baits mit Thorsten Löw und Ben Boden
 
DKAC
 
Hier gab es alles
 
EFC
 
Schotte hatte keine Lust mehr
 
Scout II
Er hat es sich verdient!

© 2001 - 2005 by cipro.de