Kevin Nash Titan Viper TT FS:

von Patrick Behrend

Das Titan Viper TT ist die neueste Entwicklung aus dem Hause Nash. Vom Prinzip her ist das Viper wohl eines der Durchdachtesten Zelte auf dem Markt. Das Zelt ist dank der 5 in der Mitte geteilten Stangen, welche man schnell zusammenstecken kann bzw. den hinteren Fuß anschrauben muss in ca. 2 Minuten aufgebaut. Die 5 Beine sind aus Aluminium und so stabil, das sich ein normaler Erwachsener gegen ein Bein lehnen kann, ohne das Zelt dabei bewegen zu können. Die Splinte, welche die 5 Stangen und die 2 vorderen Streben mit dem Connector in der Mitte des Zeltes verbinden sind jetzt ebenfalls aus Metal und nicht wie früher aus Plastik, was die Stabilität zusätzlich erhöht. Die Nähte der Zeltwand befinden sich jetzt auf der äußeren Seite des Zeltes und sind von innen mit einem neuen Tapematerial großflächig abgedichtet, sodass sich die Nahtverklebungen nicht mehr lösen. Dadurch ist das Zelt 100% Wasserdicht.

 

Der Eingang ist mithilfe eines Reisverschlusses rauszippbar, wodurch das Zelt so gut wie an jedem Gewässer lediglich als „Wetterschutz“ durchgeht. Das Kürzel TT (Tension Technology) bezeichnet die breiten Gummilaschen, mit denen die Zeltwand am Gestänge befestigt ist. Diese Technology soll den Vorteil bieten, das bei egal was für einer Temperatur die Außenhaut immer gleichmäßig gespannt bleiben soll. Dies ist leider nicht der Fall! Sobald die Sonne ein paar Minuten auf das Zelt scheint ist die Außenhaut schön gestrafft und ohne jegliche Falten, aber sobald es kalt wird, bzw. es zu regnen anfängt dehnt sich die Haut wieder aus und wird gerade im hinteren Teil des Zeltes etwas labberig. Dennoch sind die Gummilaschen recht nützlich. Sie erleichtern das Zusammenstecken/Auseinanderziehen der Stangen erheblich, da man dieses nicht mehr in einem geschlossenen Tunnelkanal machen muss. 

 

Durch die beiden Sturmstangen, die man am Eingangsbereich befestigen kann steht das Zelt wie ein Fels in der Brandung und es braucht schon mehr als ein laues Lüftchen, um das Zelt auch nur zum Wackeln zu bekommen. Die Im Lieferumfang enthaltene Bodenplane setzt dem Zelt das i-Tüpfelchen auf! Das Heavy duty groundsheet  ist aus sehr dickem, strapazierfähigem Material, welches von unten aluminiumbehaucht ist, sodass die Kälte und Nässe des Untergrundes einigermaßen vom Zeltinneren abhält.

 

Der Preis ist mit 590€ zwar ziemlich hoch dotiert aber man bekommt auch gewünschte Qualität dafür.

 

Tight lines,

Patrick Behrend
 

 


© 2001 - 2003 by cipro.de