Ich möchte Euch hier berichten, wie ich zu meiner neuen Liebe gekommen bin. Angefangen hatte es auf der Messe 2005 in Braunfels. Ich ging im Hauptgebäude die Treppe hoch in den ersten Stock. Und da sah ich „Ihn“.  Wunderschön stand er etwas erhöht und strahlte im schönsten Mattsilber. Formvollendetes Design gekoppelt mit optimaler Stabilität. Der „Seibertpod“. Mir als alter Maschinenbauer ging bei diesem Anblick das Herz auf, wie bei einem alten „Schlappen“ die Naht. Ich kniete nieder und schaute mir alles genau an. Man sah schon auf den ersten Blick, dass hier ein Quallitätsprodukt gebaut worden ist. Alle Teile wirkten solide und machten einen über aus stabilen Eindruck. Genau so, hatte ich in meiner Fantasie mir schon immer „meinen“ Rod Pod vorgestellt.

Jetzt werden einige sagen „Nee, nicht schon wieder ein Werbebericht. Jetzt fängt der Steiper auch an,  langweilige Werbeberichte über „Rutenauflagen“ zu schreiben. Ob er langweilig ist, müsst Ihr beurteilen. Ich möchte hier nur mal meine Empfindungen und ein paar kurze Technische Daten niederschreiben.

Herr Seibert sah mir mein Interesse an, und wir kamen gleich ins Gespräch. Er erklärte mir den ca. einjährigen Werdegangs des Rod Pod bis zum heutigen Produkt. Sein hoher Qualitätsanspruch und die eingebundene Erfahrung von Karpfenangler, die an der Entwicklung der doppelt gelagerten Drehkonsole und an den kleinen, aber feinen Details mitgeholfen haben, machen das Seibert Pod zu dem, was er meiner Meinung ist. Eines der besten Rod Pod auf den Mark.

Die Lager am stufenlos einstellbaren Oberschlitten gehen leicht gleitend und haben kein Spiel. Die stufenlos wählbaren Positionen der vier oder drei Füße(Teilkreis der Halterung, kann mit wenigen Handgriffen verändert werden), können an die 360° Drehkonsole mittels Verschraubung fest arretiert werden. Der Oberschlitten (Rohrdurchmesser 35mm) kann 270° Vertikal eingestellt werden. Die Klemmungen können mit wenig Kraftaufwand betätigt werden, und ziehen keine Kratzer oder unschöne Gebrauchsspuren der beweglichen Teile mit sich. Die Teile sind größtenteils aus Alu und viele Teile sind Pulverbeschichtet. Die verstellbaren Füße stehen auf  eingeschraubte VA-Spitzen und der Pod kann noch zusätzlich über Augenschrauben am Boden gesichert werden.

Wochen danach, schwirrte er mir immer wieder im Kopf herum.  Dann konnte ich es nicht mehr aushalten. Nach dem ich den Segen meiner Frau erhalten hatte, und Dank einiger großzügigen Geldsponsoren zu meiner Hochzeit( Danke noch mal an alle), konnte ich ihn endlich bestellen. Inzwischen habe ich Ihn im Gebrauch und das „Feuer“ ist noch nicht erloschen. Was soll ich sagen. Man muss Ihn erleben. Große Kräfte von vorne, von der Seite (Kapitale mit geschlossener Bremse, absolut tauglich für das Wallerangeln), steil stehende Ruten, alle nur erdenkliche Möglichkeiten habe ich ausprobiert. Sogar auf Ihn draufgestellt habe ich mich. Er stand und gab nicht nach.  Ich habe mir durch Ihn einen Traum erfüllt, der mir jedes Mal neue Möglichkeiten und ein sicheres Gefühl gibt.

Tight lines, Euer Eddie

Mehr Infos unter
www.seibertpod.de
www.seibert-metallbau.de
oder unter
Tel.: 0049 6182 798573