Auszug einer Firmen-Philosophie:

THOMAS SEIBERT LEICHT- UND STAHLMETALLBAU WURDE IM JAHRE 2000 GEGRÜNDET.

ANFANG NOVEMBER 2004 WURDEN EIGENE NEUE RÄUMLICHKEITEN IN MAINHAUSEN BEZOGEN. AUF CA. 800 QM WERDEN UNSERE PRODUKTE ENTWICKELT, AN HOCHWERTIGEN SPEZIALMASCHINEN GEFERTIGT UND VON FACHKUNDIGEM PERSONAL MONTIERT. EINE ANSPRUCHSVOLLE QUALITÄTSKONTROLLE SICHERT DIE GÜTE UNSERER PRODUKTE.

NEBEN DEM HOHEN QUALITÄTSANSPRUCH IST DIE KONTINUIERLICHE WEITER- UND NEUENTWICKLUNG VON PRODUKTEN ERKLÄRTES UNTERNEHMENSZIEL.

VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN ERFOLG AN DEN SICH STÄNDIG ÄNDERNDEN MÄRKTEN UND DEN HOHEN ANSPRÜCHEN UNSERER KUNDEN.

 

Steigerungen kann es eigentlich nicht mehr geben ... denkt man oft, wenn man die Vielfalt auf dem Tacklemarkt begutachtet. So dachte ich auch, als es hieß, es kommt wieder einmal ein Rod Pod zum Testen, jedoch wurde ich sogleich eines Besseren belehrt. Schon als ich das Paket öffnete und das Rod Pod auspackte, wurden meine Augen immer größer. Als dann das zusammengebaute Seibert Rod Pod vor mir stand, musste ich mir zuerst einmal die Kinnlade wieder hoch schieben, die vor lauter Begeisterung nach unten kippte!

Die Fa. Thomas Seibert - Stahl- und Metallbau hat nach Angaben von Karpfen- und Walleranglern in einjähriger Entwicklungszeit dieses Rod Pod erschaffen, das bei der Messe in Bonn offiziell vorgestellt wurde.

  • FRÄS- UND DREHTEILE AUS ALUMINIUM PULVERBESCHICHTET
  • ALUMINIUMROHR ELOXIERT
  • STUFENLOS HÖHENVERSTELLBAR
  • EXTREM STABILER STAND
  • UMBAU AUF 3- ODER 4-FÜSSLER MÖGLICH
  • FIXIERBARE LÄNGE BIS 1,80 MTR.
  • BUZZER-BARS AUF ALUBLOCK FIXIERT
  • BUZZER-BARS ALS DREIER- ODER OPTIONALE VIERERLÖSUNG
  • STUFENLOS EINSTELLBARER OBERSCHLITTEN
  • FIXIERUNG DES NEIGUNGSWINKELS BIS 90°
  • DREHKONSOLE DOPPELT KUGELGELAGERT BIS 360°
  • GEWINDESCHEIBEN FÜR BISSANZEIGER
  • KEINE ZERSTÖRUNG DER BEWEGLICHEN TEILE DURCH KLEMMUNG
  • DEUTSCHES QUALITÄTSPRODUKT

Design und Konzept
Das Design des Seibert Rod Pod ist absolut gelungen. Alleine der Anblick verrät schon höchste Stabilität im eleganten Qutfit. Die Kombination von eloxierten Aluminiumrohren zum anthrazitfarbenen Rest sieht sehr edel aus.

Das Konzept, das vorgegeben war, ist denkbar einfach - höchste Stabilität, bei höchster Qualität und bestem Aussehen - und dies wurde auch hervorragend umgesetzt.

Ausstattung und Verarbeitung
Das Rod Pod steht standardmäßig auf vier Füßen aus 35 mm starken, eloxierten Aluminiumrohren mit eingeschraubten VA-Spitzen, die individuell in der Höhe und in ihrer Spreizung verstellbar sind und so jedem Gelände angepasst werden können. Fixiert werden die Führungen der Beine mittels Gleithülsen.

Wahlweise kann jedoch das Rod Pod mit wenigen Handgriffen in ein Dreibein umgebaut werden - aus diesem Grund wurde der Block mit zwei Teilkreisen ausgestattet. Das Rod Pod ist in alle Seiten schwenkbar - für den gleichmäßigen Rundlauf sorgen zwei massive Kugellager. Der Schlitten des Oberteils wird mittels Stellschrauben in seiner Neigung fixiert und so kann man das Horizontal-Pod zum High-Pod verwandeln.

Praxis
Die zwei 35 mm starken Aluminiumrohre des Oberteils kann man bis zu einer Länge von 1,80 Meter ausziehen. Dabei werden sie leicht durch einen massiven Aluminiumrahmen, der mit Gleitlager versehen ist, geführt. So kann der Abstand der Buzzer Bars (3er oder 4er lieferbar) individuell eingestellt werden. Diese Buzzer Bars sind mit Konterhülsen versehen, so dass die Bissanzeiger optimal eingerichtet werden.

Als ich mit dem Rod Pod am See zum Testen auftauchte, waren innerhalb kürzester Zeit sämtliche Angler an meinem Camp, um das Prachtstück zu bewundern und zu fotografieren. So wie ich waren auch alle anderen von der unheimlichen Stabilität des Rod Pods beeindruckt. Egal welche Neigung oder wie weit ausgezogen, das Rod Pod steht absolut verwindungsfrei und stabil auf dem Boden.

Fazit
Das Seibert Rod Pod ist eine absolute Augenweide und kann individuell auf alle Gegebenheiten eingestellt werden. Das Packmaß ist etwas groß im Vergleich mit anderen Pods, jedoch immer noch im Rahmen, genauso wie das Gewicht von ca. 9 Kilo.

Der Preis von 495,00 € zzgl. MwSt ist für die Möglichkeiten, die man mit dem Rod Pod hat und der hochwertigen Qualität absolut gerechtfertigt - inkl. Transporttasche. Die 4er Option Buzzer Bar kostet 30,- Euro zzgl. MwSt. Bei den „High Pod Rest“ (aus Aluminium) kosten drei Stück 54,- Euro zzgl. MwSt.

Mehr Infos unter
www.seibertpod.de
www.seibert-metallbau.de
oder unter
Tel.: 06182/798573

ACHTUNG: Der große Test folgt in Kürze, denn der SEIBERT Pod verführt uns zu unglaublichen! Lieber Gott, lass die Gewässer endlich auftauen! ;o)

Heinz Kersten im März 2006

 

Home


© 2001 - 2006 by cipro.de