Brennstofflasche „Trangia“

von Christian Krokowski


Wohin mit dem Reservebrennstoff  bei einem Benzinkocher?... war die Frage, als ich die Literflaschen Coleman Fuel zum Auto trug. In dem Glauben, einen Reservekanister für´s Auto aufgeschwatzt zu bekommen, ging ich noch einmal zurück in den Outdoorshop. Und siehe da, der nette Verkäufer wusste sofort, wonach ich suchte und präsentiere mir ein hübsches Fläschchen. Eine „Trangia“ Brennstofflasche.

Das gute Stück ist ca. 28cm Hoch und hat einen Durchmesse von ca. 8 cm. Fassungsvermögen: 1Liter (gibt’s auch kleiner) und ist aus stabilem Kunststoff gefertigt. Zur Stabilität sei nur gesagt, daß das Fläschchen für Bergsteiger und Co. produziert wurde. Die Flasche ist in auffälligem Rot gehalten, um u.a. Verwechslungen mit Trinkflaschen auszuschließen.  Der Verschluss ist mit einem aufgeschraubten Zapfhahn versehen, der zum Befüllen der Flasche abgeschraubt wird. Durch den Zapfhahn gestaltet sich das Betanken des Kochers als sehr einfach: erst die Sicherungsmutter lösen und leicht herunter drücken. Schon läuft der Inhalt aus der 0,5 cm  großen Öffnung. Einziger Nachteil: Nach dem „Tanken“ befindet sich immer noch ein Rest Brennstoff in dem Zapfhahn, der beim schräg halten der Flasche austritt. Darum immer erst die Ruten beködern, dann „tanken“. Ansonsten eine saubere Lösung und sehr empfehlenswert. Natürlich TÜV / GS geprüft.

Macht´s guddi,
Euer Christian Krokowski
Team-
www.cipro.de - Horny as Hell

 

Home