Von Watersportcentrale Genk Team Germany

Die Watersportcentrale Genk hat den Dreamer Chair für das Modelljahr 2011 in einer überarbeiteten Version auf den Markt gebracht.

Reißverschluss auf
... dann über die Sitzfläche
zufällig regnete es mal nicht,
also Wasser her
Dichtigkeitstest ... gleichzeitig haben wir
PopUp Montagen getestet

Der Slogan für das neue Modell ist: mehr Komfort, mehr Extras. So wundert es nicht, dass der Dreamer nun mit breiter Rücken- und Sitzfläche daher kommt. Auch die besonders gepolsterte, ebenfalls zweifarbige Sitzfläche geht in die Richtung, denn sie ist im mittleren Bereich mit einer speziellen Fütterung versehen, die sich ähnlich einer Gel-Füllung anfühlt und langanhaltenden Sitzkomfort verspricht. Die gleiche Polsterung findet man im Lendenwirbelbereich der Rückenlehne (schwarzes Polster).

Rückenlehne mit Gummizug und Tasche
TNT Dreamer Chair
bequem dank Gummizug, hier an der Sitzflächenseite
Wie man sich setzt, so fängt man...

Die Standards wie verstellbare Beine, Schlammfüße und weiche Drehknöpfe für die Rückenlehnenverstellung runden die Komfortausstattung ab und lassen uns zu den Extras kommen. Bzw. zu dem EXTRA, denn der TNT Dreamer Chair wird inklusive einer Regenhaube geliefert. Sie befindet sich auf einer an der Rückenlehne angebrachten Tasche und ist ein echtes Highlight! Absolut wasserdicht schützt sie die Sitz-/und Rückenlehne vor Feuchtigkeit, Regen und Schmutz. So kann der Stuhl in aller Ruhe auch über Nacht vor dem Zelt stehen bleiben und ein lästiges Umräumen entfällt.

Beine in der Länge verstellbar
Schlammfuß, passt sich Unebenheiten an
diese Stange kann zum Minuspunkt werden
seitlicher Klettverschluss für die Regenhaube

Hier weitere Daten:
Gewicht 7 kg
Oliv lackierter Aluminiumrahmen
Polster über Gummis einstellbar

Maße ca. in cm: H  x   B  x  T
Rückenpolster/Lehne: 63 x  66         
Abstand zwischen den Rohren li/re: 45
Sitzfläche: 63 x  47
Abstand zwischen den Rohren li/re 44
Sitzhöhe: 34- 47 cm stufenlos einstellbar
Packmaß: 77 x 63 x 29

Erster Eindruck:
Komfortabler Stuhl mit praxisorientierter Ausstattung, dicker Polsterung, starken Nähten und angemessenem Gewicht, den sich jeder ansehen sollte, der einen neuen Stuhl sucht. Einen Minuspunkt gibt es für die im vorderen Bereich des Sitzflächenrahmens verbaute Querstrebe: sie sorgt einerseits für eine bessere Gewichtsverteilung auf das Gestell und bietet mit ihrer Gummizuganbindung der Sitzfläche mehr Struktur, andererseits kann sie je nach Einstellungen bei längerem Sitzen die Bequemlichkeit beeinträchtigen. Einen fetten Pluspunkt gibt’s für die Regenhaube, die es bei anderen Herstellen gar nicht gibt oder zusätzlich erworben werden muss.

Tight lines,
Watersportcentrale Genk
Team Germany