Das beste Produkt ... welches FOX in den letzten Jahren auf den Markt gebracht hat ist, um es schon mal vorneweg zu nehmen, nach meiner subjektiven Beurteilung und den Erkenntnissen aus diesem Test, das “Ranger Pod”.

Design & Konzept
Beim Entwurf des Ranger Pod’s haben die FOX-CAD-Designer höchstes Augenmerk auf Funktionalität und Variationsreichtum gelegt, damit das Rod Pod in allen Geländeschwierigkeiten aufgebaut werden kann. Darüber hinaus ist es ihnen gelungen, dass trotz dieser Vielfalt an Verstellmöglichkeiten noch ein ahnsehliches, fast schon majestätisch wirkendes Rod Pod dabei herausgekommen ist.
 

Verarbeitung und Ausstattung
Das Herzstück bildet ein Doppelrohrrahmen (von 82 cm bis 160 cm Verstellbar) auf dem die Bein- und Buzzerhalterungen wahllos verschoben werden können und man so z. B. die Buzzer Bars vor oder hinter den Beinen platzieren kann. Die kurzen Beine (4 Stück im Lieferumfang) kann man von 35 cm bis 55 cm, die langen Beine (2 Stück im Lieferumfang) von 130 cm bis 235 cm, ausziehen.

 

Die ganzen Verstellungen erfolgen durch die CAD designten Fox Soft-Touch-Cam-Loks sehr einfach, auch wenn die Finger mal etwas klamm sind. Erhältlich ist das Rod Pod mit 3er oder wahlweise 4er Buzzer Bars. Im Zubehör sind auch noch XL Buzzer Bars erhältlich, bei denen die Abstände zwischen den Ruten größer sind. 3er XL Buzzer Bar-Set ca. 40,- Euro, 4er XL Buzzer Bar-Set ca. 50,- Euro.

 

Damit wir das Ranger Pod immer optimal aufstellen können, sind in den Buzzer Bar-Halterungen jeweils eine Wasserwaage untergebracht. Mit deren Hilfe aus-gerichtet, liegen unsere Ruten immer optimal. Natürlich ist beim Lieferumfang eine Transporttasche mit dabei.
 


Praxis
Dank der großen Anzahl an Verstellmöglichkeiten in Länge, Winkel und Spreizung, der Beine kann man das Ranger Pod immer so aufstellen, dass es eine sehr stabile Ablage für unsere Ruten bildet. Auch wenn es sehr steil zum “High-Pod” aufgebaut ist, steht es immer noch bombenfest.

Besonders gut gefallen mir die Screw-Lock-Gewinde an den Buzzer Bars, mit deren Hilfe die Bissanzeiger, Swinger und Rutenauflagen optimal ausgerichtet und angezogen werden können, ohne das die Gewinde Schaden nehmen.

Fazit
Mit dem RANGER POD ist FOX wieder einmal ein “großer Wurf” gelungen, den man in dieser Perfektion so nicht von der “Stange” kaufen kann, sondern nur durch viel Zeit, die man in Design und Entwicklung steckt, erhalten kann. Wenn man diese Gesichtspunkte, sowie die ausgesprochen gute Qualität zusammennimmt, ist das Preis-/Leistungsverhältnis - bei 349,99 Euro für die 3er Version und 374,99 Euro für die 4er Variante - sehr gut.

Abschließend möchte ich sagen, dass ich von diesem Rod Pod begeistet bin, da es mir in meiner Angelei mit Größe, Gewicht und Verstellmöglichkeiten, sehr entgegen kommt.

 
Note:
Design 2
Image 1
Verarbeitung 1
Praxis 1
Preis/Leistung 1

Durchschnitt:
1,2 SEHR GUT

Der ausführliche cipro.de Testbericht steht schon in den Startlöchern!!
 

Tight lines,
Euer Achim Seiter
Carp Mirror