FOX NTXr-Bissanzeiger

Über 1 Million verkaufte Bissanzeiger...
können wir auf der neuesten Foxwerbung lesen. Eine Tatsache, die der Firma FOX ein gewisses Know-how suggestiert. Auch wenn es bei dem einen oder anderen Modell mal Problemchen gab, so hat Fox trotzdem den ersten Platz in der Beliebtheitsscala, wenn es um Bissanzeiger geht - siehe Takle-Awards 2006 und 2008! So werden viele Kunden jetzt schon ganz scharf auf die neuen Bissanzeiger sein. Ich habe mir heute mal gleich den “Ferrari” unter der neuen N-Serie angeschaut.

Design & Konzept
Mit dem Design der N-Serie punktet FOX bei mir ganz klar! Ist doch alles sehr ergonomisch geformt - da gibt es keine harten Kanten. Des Weiteren sind die optischen Gehäuse-Verzierungen dezent und verleihen den Biss-anzeigern ein edles Erscheinungsbild. Die Soft-Touch-Oberfläche rundet das ansprechende Gesammtbild ab.

Verarbeitung und Ausstattung
Beim NTX Receiver hat man in erster Linie auf die Reich-weite wert gelegt, doch dazu später mehr. Auffällig sind die sehr hellen Auto-Sync LEDs auf der Vorder- und der Oberseite. Die LEDs an der Oberseite sind sehr praktisch, wenn man den Receiver mittels der Silicon-tasche am Gürtel trägt. Weitere Features sind ein Laut-stärkenregler mit Ein/Aus-Funktion, hochwertige Membranlautsprecher und der zuschaltbare Vibrationsalarm.

Der NTX Receiver funktioniert mit drei AA Akkus, die mit den mitgelieferten Ladekabel entweder am 220 V-Netz oder am Zigarettenanzünder des Autos geladen werden können.

Beim NTX-R Bissanzeiger ist man bei FOX komplett neue Wege gegangen. Man hat die anfälligen Reed-Relais durch das neue Fox D-Tec Sensor System ersetzt und somit ein viel robusteren Bissanzeiger erhalten, falls einem der mal runter fällt. Auch der Stromver-brauch wurde drastisch reduziert, sodass die zwei AA Batterien auch bei mehreren längeren Ansitzen ausreichen sollen. Da ich nur zwei Mal am Wasser war, bevor ich den Test geschrieben habe, kann ich über die tatsächliche Lebensdauer der Batterien nichts aussagen.

Weitere Ausstattungsmerkmale sind der hochwertige Membranlautsprecher, Multi-Colour LED, Sounderboxausgang, Stromausgang, automatisches Nachtlicht, Drop Back Differenzierung, Reichweitentest, Hardcase sowie Lautstärke-,Tonhöhe- und Sensibiläts-Re-gulierung, die jeweils in acht Stufen vorgenommen werden können.

Dazu sind die Bissanzeiger noch absolut sauber verarbeitet, gerade auch im kritischen Dichtungsbereich.

Der NTXr Receiver wird mit einem KFZ- und einem
Netzlader ausgeliefert

Praxis
Die Farbprogrammierung der Multi-Colour LED ist Kinderleicht und so hat man schnell eine der sechs Farben (rot, blau, grün, cyan, weiß und lila) eingestellt. Auch die Registrierung der Bissanzeiger am Re-ceiver ist super einfach zu vollziehen.

Bei der Reichweite wollte FOX neue Maßstäbe setzen und so hat man an dieser viel Zeit und Geld investiert, um ein hervorragendes Ergebnis zu erzielen. Im freien Gelände bei optimalen Bedingungen beträgt diese auch gute 800 Meter, wobei man sich ernsthaft überlegen sollte, ob man sich so weit von seinen Ruten entfernen soll. Fox war es nämlich wichtig, dass man durch die hohe Sendeleistung im unübersichtlichen Gelände oder wenn man mal aus platztechnischen Gründen mal hinter einem Damm sein Zelt stehen hat, noch optimalen Empfang hat. Dies ist Fox absolut gelungen, denn ich hatte an einer Angelstelle noch Funkkontakt, an die ich mich bisher noch nicht setzen konnte, da andere Modelle hier schwächelten.

Fazit
Ich bin von der neuen FOX N-Serie begeistert, wenngleich mir der Preis von 299,95 Euro pro Bissanzeiger und Receiver (Präsentations-Set 1099,95 Euro) zwar gerechtfertig erscheint, aber doch etwas in der Geldbörse schmerzt.
 

Note:
Design 1
Image  1
Verarbeitung   1
Praxis  1
Preis/Leistung  2 

Durchschnitt:
1,2 SEHR GUT

Der ausführliche cipro.de Testbericht steht schon in den Startlöchern!!
 

 

Tight lines,
Euer Achim Seiter
Carp Mirror
Technik die begeistert   Die Schutzhülle des NTXr
gehört zum Lieferumfang