Was soll ein guter Mix enthalten?

  • Vitamine:
    Vitamine sind in vielen Zutaten schon enthalten (vorausgesetzt die Zutaten sind frisch und nicht überlagert), wie z. B. in Sojamehl vollfett viel Vitamin E, in Birdfood gelb viel Vitamin B.

  • Proteine:
    Karpfen verwerten einen Rohproteingehalt von bis zu ca. 45% optimal (wissenschaftlich erwiesen). Jedes zusätzliche Protein wird zur Energiegewinnung verbrannt, wobei Fett und Kohlenhydrate einen höheren Brennwert besitzen als Protein, so daß ein Gehalt über 40-45% eigentlich überflüssig und vor allem zu teuer ist.

  • Fette:
    Der Fettgehalt sollte zwischen zwei und zehn Prozent liegen wobei ein noch höherer Anteil nicht schädlich für die Karpfen ist (wissenschaftlich erwiesen). Man sollte also eine fettige Zutat im Mix haben wie z. B. Sojamehl vollfett.

  • Kohlenhydrate:
    Kohlenhydrate sind wichtig für den Karpfen. Er ist in der Lage daraus körpereigenes Fett zu bilden und dient vor allem der Energiebereitstellung. Kohlenhydratreiche Zutaten sind Grieß oder Reismehl.

  • Geschmack:
    Der Geschmack ist für mich sehr wichtig. Wenn der Boilie gut schmeckt, dann werden die Karpfen ihn auch mögen, wobei dieser Geschmack nicht immer in unser Denken paßt, z. B. wenn ein Fleischmehlmix nach Erdbeere schmeckt und dabei sehr süß ist. Man sollte darauf achten, daß die Ausgangszutaten schon gut schmecken und frisch sind, dann ist der wichtigste Schritt für einen guten Boilie schon gemacht worden. Von bitteren, muffig riechenden und alten Zutaten sollte man die Finger lassen.

 


Copyright © 2001 by M+M Baits. All rights reserved.