Also, das Bild ist entstanden durch eine Langzeitbelichtung( 16sek bei einer Blende von 22). Dabei stellt man sich ca. die hälfte der Zeit ins Bild. Wenn man dann noch was hervorheben will, blitzt man es einfach an wie z.B. das Pod oder den fallenden Swinger. Dann sollte man ziemlich schnell aus dem Bild rennen sonst bekommt man noch nen Schatten, der das Bild unruhig macht.

Man könnte es aber auch mit einer Doppelbelichtung machen (die meisten Spiegelreflex können das). Das heißt, dass man die Werte für ein Foto höher setzt. Z.B. meine Kamera sagt mir das ich bei dem Licht eine 250sek benutzen müsste bei einer 3,5 Blende. Ich müsste diese jetzt aber verkürzen auf eine 500sek. weil ich ja 2 mal Licht auf den Film fallen lasse. Bei dem ersten mal fotografiere ich nur das Pod und beim zweiten mal stelle ich mich mit ins Bild.

Kleiner Tipp: Versucht es erst mal mit der Langzeitbelichtung mit einer Digi im manuell Modus und dann übertragt die Daten (Zeit und Blende) in die Spiegelreflex so kann man sich manche Endtäuschungen ersparen. Am besten ihr benutzt dafür Dia Filme. Diese kosten nicht so viel. Da kann man auch mal einen Film wegschmeißen, ohne das es gleich weh tut.

Viele Grüße,
Stefan Schipper Stadtlohn
(Mai 2005)
 

[zurück]